slide9

Minecraft

2015-07-22_20.39.44

Minecraft

Das von Markus „Notch“ Persson entwickelte Spiel Minecraft ist ein Indie-Open-World-Game in dem der Spieler mit verschiedenen quadratischen Blöcken agiert.

Minecraft gibt es seit dem 17.05.2009 und hat mit der PC-Version begonnen. Mittlerweile gibt es Versionen des Spiels für: PC, Android, iOS, XBox 360+One, Raspberry Pi, Playstation 3+4+Vita, Windows Phone und Windows 10


 

Im Spiel erkundet man die (fast) unendliche Welt und sammelt Ressourcen, kämpft gegen Monster und verarbeitet die gesammelten Blöcke zu Gegenständen die dann in Konstruktionen, Gebäude und sogar elektronische Schaltungen verwendet werden können.

Das Spiel ist Single- und Multiplayer fähig und bietet bis zu 5 verschiedene Spielmodi:

Singelplayer:

  1. Kreativmodus

    Hier hat der Spieler unendlich viele Blöcke jeder Art zur Verfügung und muss sich nicht darum kümmern, Verteidigungen gegen Monster zu bauen, Essen zu beschaffen oder die Welt zu erkunden. Vielmehr kann man in diesem Spielmodus seiner Fantasie freien Lauf lassen und gigantische Gebilde erstellen.

  2. Überlebensmodus

    Im Überlebensmodus existiert eine Gesundheits-, eine Hunger-, und eine Rüstungsleiste. Während dem 20-minütigem Tag-Nacht-Rhytmus muss sich der Spieler Nachts gegen die Monster schützen und Tagsüber Ressourcen und Lebensmittel farmen sowie die Welt erkunden und sich Gebäude, Schaltungen und andere für ihn nützliche Sachen bauen.

  3. Hardcoremodus

    Seit der finalen PC-Version 1.0 gibt es den Hardcore-Modus, eine Spezialform des Überlebensmodus, in dem die Schwierigkeitsstufe nicht von der höchsten herabgesetzt werden kann und die Welt beim Tod des Spielers endgültig gelöscht wird.

  4. Abenteuermodus

    Den Abenteuermodus gibt es seit der Finalen PC-Version 1.3. Dieser Modus ähnelt dem Überlebensmodus. Man kann Blöcke platzieren und manche auch wieder abbauen sowie mit Gegenständen interagieren. Der Modus ist für von anderen Spielern erstellte Welten erdacht. Der Ersteller kann so bestimmen, welche Gegenstände für den Spieler des in Minecraft erstellten Spieles verfügbar sind und wie mit ihnen interagiert werden kann.

  5. Zuschauermodus

    Seit der PC-Version 1.8 gibt es den Zuschauermodus, in dem der Spieler keine Blöcke setzen oder zerstören kann. Jedoch kann der Spieler durch Blöcke, Spieler und Kreaturen hindurch fliegen und darüber hinaus seine Kameraperspektive mit der von anderen Spielern abgleichen.

Multiplayer:

Im Mehrspielermodus kann man auf gemieteten oder eigenen Servern mit mehreren Spielern zusammen spielen und kommunizieren. Weiterhin gibt es verschiedenen Serverbefehle, mit denen man z.B. die Zeit verändern, Spieler teleportieren oder sich selbst und anderen Gegenstände „geben“ kann.

Über Servermodifikationen, wie z.B. Spigot, Bukkit oder CanaryMod, können Minecraftserver um zusätzliche Funktionen erweitert werden. Dies geschieht über Plugins direkt auf dem Server. Oft werden somit Funktionen, wie etwa das Schützen von Bereichen vor Veränderung, Implementierung eines Wirtschaftssystems oder die Zuweisung von Berechtigungen an einzelne Spieler bereitgestellt. Mit Plugins werden auch sogenannte Minigames realisiert.

 

Auf unserem Server bauen wir derzeit eine mittelalterliche Welt am Fuße eines Berges.
Für jede Fachrichtung gibt es eigene Häuser.
So haben wir z.B. ein Sägewerk, eine Bäckerei einen Steinbruch und eine Universität.